Weiße Bachmanntasche beim Geburtshaus von Ingeborg Bachmann
ORF/Horst L. Ebner
ORF/Horst L. Ebner

Infos zum Bewerb 2024

Die Tage der deutschsprachigen Literatur 2024 finden vom 26. bis 30. Juni im ORF-Landesstudio Kärnten statt. Am 30. Juni 2024 wird in Klagenfurt der 48. Ingeborg-Bachmann-Preis vergeben. Auch die Termine für die nächsten beiden Jahre wurden fixiert. 2025: 25. bis 29. Juni. Das 50-Jahr-Jubiläum findet von 24. bis 28. Juni 2026 statt.

Die Eröffnung des Bewerbs mit der Auslosung der Lesereihenfolge erfolgt am Mittwoch, dem 26. Juni. Gelesen und diskutiert wird von Donnerstag, dem 27. bis zum Samstag, dem 29. Juni. Am Sonntag, dem 30. Juni findet die Schlussdiskussion mit der Preisvergabe statt.

Das Geheimnis um die heurigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird am Freitag, dem 24. Mai, um 10.00 Uhr bei einer Pressekonferenz in Klagenfurt gelüftet.

Laura de Weck neu in der Jury

In der Jury gibt es eine Veränderung: nachdem die Juryvorsitzende Insa Wilke auf eigenen Wunsch ausschied, ist die Autorin, Kritikerin und Schauspielerin Laura de Weck erstmals in der Bachmann-Preis-Jury mit dabei. Neuer Vorsitzender ist Klaus Kastberger, der seit vielen Jahren fixer Bestandteil der Jury ist.

Richtlinien zum Bewerb 2024

Bei den Lesungen um den Ingeborg-Bachmann-Preis sind ausnahmslos unveröffentlichte, deutschsprachige Prosatexte (keine Übersetzungen) mit einer maximalen Lesedauer von 25 Minuten zugelassen. Die eingereichten Texte sind verbindlich in 12-Punkt-Schrift zu formatieren. Die Auswahl der Autorinnen und Autoren obliegt ausschließlich der Jury.

Für 2024 werden 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zugelassen. Bewerber können sich mit ihren Texten an ein Jurymitglied oder an mehrere Jurymitglieder wenden. Für die Bewerbung ist es stets notwendig, von einem Verlag oder einer Literaturzeitschrift schriftlich empfohlen zu werden. Die Einreichfrist endete am 21. Februar 2024. Jedes Jurymitglied wählt zwei Bewerber aus, die zum Bewerb geladen werden. Eine andere Möglichkeit, um bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur als Kandidatin oder Kandidat teilzunehmen, besteht nicht.

Bachmannpreis mit 25.000 Euro dotiert

Der Ingeborg-Bachmann-Preis 2024, gestiftet von der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee, ist mit 25.000 Euro dotiert. Zudem gibt es weitere Preise, die ebenfalls bei der Schlussdiskussion und Juryabstimmung vergeben werden – mehr dazu in Preise und Preisstifter 2024.

Im Fernsehprogramm 3sat werden alle Lesungen und Diskussionen sowie die Preisfindung live übertragen ebenso wie auf der Webseite bachmannpreis.ORF.at. Beiträge und Zusammenfassung gibt es im ORF und ORF Kärnten, Aktuelles auch in den sozialen Netzwerken.

Literaturkurs

Der 27. Klagenfurter Literaturkurs für Autorinnen und Autoren unter 35 Jahren findet von 23. bis 26. Juni im Musilhaus statt, neun junge Autorinnen und Autoren werden von drei Tutorinnen und Tutoren betreut.

Akkreditierungsformular Presse