Brigitte Schwens-Harrant, Wien (A)

Brigitte Schwens-Harrant ist 2020 zum ersten Mal in der Jury. Geboren 1967 in Wels, lebt bei Wien. Seit vielen Jahren als Literaturkritikerin und -vermittlerin tätig.

Sie organisiert und leitet diverse Literaturveranstaltungen, moderiert u.a. die von ihr entwickelte Reihe WERK.GÄNGE in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur. Seit 2007 Lehraufträge an den Universitäten Innsbruck, Salzburg und Wien. Feuilletonchefin der Wochenzeitung „Die Furche“.

1992 wurde sie mit dem Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung ausgezeichnet, 2015 mit dem Österreichischen Staatspreis für Literaturkritik.

Brigitte Schwens Harrant
Styria Media Group/Marija Kanizaj

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • „Literaturkritik. Eine Suche“, Innsbruck 2008
  • „Schrift ahoi! Literatur als Seefahrt. Ein Lexikon“, gem. mit Jörg Seip, Wien 2013
  • „Ankommen. Gespräche mit Dimitré Dinev, Anna Kim, Radek Knapp, Julya Rabinowich, Michael Stavaric“, Wien 2014
  • „Mind the gap. Sieben Fährten über das Verfertigen von Identitäten“, gem. mit Jörg Seip, Wien 2019