„Die Lange Nacht der Literatur“ zum Nachhören

Die „Lange Nacht der Literatur“ hat am Montag, dem 1. Juli ab 20.04 Uhr in Radio Kärnten stattgefunden. Barbara Frank diskutierte mit Gästen über Texte, Männer und Frauen in der Literatur, warum überhaupt noch Bachmannpreis und Vieles mehr. Eine Woche lang können die Files nachgehört werden.

Heiß, heißer – Bachmannpreis. Der schönste Betriebsausflug der deutschsprachigen Literatur wird in diesem Jahr zur Hitzeschlacht. Erfrischend sind dagegen Texte und Diskussionen der 43. Ausgabe des Klagenfurter Wettbewerbs geraten. Alle literarischen Sounds, Themen und Tendenzen waren Gesprächsstoff in der „Langen Nacht der Literatur“ am Montag, dem 1. Juli ab 20.04 Uhr in Radio Kärnten.

Barbara Frank

ORF/Johannes Puch

Barbara Frank leitete die Diskussion

Seitenhiebe gegen Bachmannpreis

Die „Reich-Ranicki-Skala“ (Copyright Christian Ankowitsch) ist weiterhin nach oben hin offen und noch etwas fällt schön langsam wirklich allen auf: Die feuilletonistischen Seitenhiebe und Klagerufe, die über Jahre das Aus für das wörtherseeische Literatur-Tribunal herbeigewünscht haben, sind verstummt. Kein Wunder. Während facebook & Co weitgehend unkontrolliert vor sich hin wuchern, scheint der Ingeborg-Bachmann-Preis wie das letzte, aber höchst lebendige freundliche Exemplar einer ausgestorbenen Spezies, das es zu bewahren gilt.

Einige Themen:

  • Alles „Kayfabe“? Das Autoren-Ich im Zeitalter seiner medialen Vermittelbarkeit
  • Na klar: Texte. Texte. Texte!
  • 14 Autoren, 1 Frage: Warum (noch immer) Bachmannpreis?
  • Vom Bad Boy zum Nobody, von der Chimäre zum Schreckgespenst: Männer und Frauen in der Literatur
  • Der Bachmann-Preis verkehrt herum oder: Die Kritik der Kritik
  • „schreib alles was wahr ist auf“ – der Briefwechsel von Ingeborg Bachmann mit Hans Magnus Enzensberger

Folgende Studiogäste waren eingeladen

  • Bachmannpreisträgerin Birgit Birnbacher
  • ORF Landesdirektorin Karin Bernhard
  • Landeshauptmann Peter Kaiser
  • Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz
  • Eine Kärntner Medienrunde, darunter Marianne Fischer von der Kleinen Zeitung und Michaela Monschein vom ORF Kärnten
  • Hubert Lengauer (Literaturexperte)
  • Horst L. Ebner, Bachmann-Preis-Organisator
  • Klaus Wachschütz, Regie und Bühnenbild

Die Files zum Nachhören

Teil 1 (20.04-21.00 Uhr)

Teil 2 (21.00-22.00 Uhr)

Teil 3 (22.00-23.00 Uhr)

Teil 4 (23.00-00.00 Uhr)