Michael Wiederstein (D, CH)

Geboren am 6.9.1983 in Gummersbach (Nordrhein-Westfalen, D), lebt Michael Wiederstein als Publizist in Zürich (CH).

Studium der Germanistik und der Allgemeinen Literaturwissenschaft an der Universität Siegen (D). 2011 Umzug in die Schweiz, wo er die Literaturzeitschrift „Literarischer Monat“ als Beilage des liberalen Intellektuellenmagazins „Schweizer Monat“ (seit 1921) gründete.

Michael Wiederstein CH

Suzanne Schwiertz

Beide Zeitschriften leitet er heute als Chefredaktor, schreibt darüber hinaus aber für weitere Tages- (u.a. „Neue Zürcher Zeitung“), Wochen- (u.a. „Die Zeit“, „der Freitag“) und Monatspublikationen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind neuere und neuste deutschsprachige Literatur, Popliteratur, Lebensreformbewegung, Kulturkritik und liberale Ideengeschichte. Als unverbesserlicher Optimist hofft der dreifache Familienvater weiterhin auf die Reunion der Britpop-Band „Oasis“.

Zuletzt von ihm erschienen:

  • „Ein Königreich für einen Gärtner“ – Über Jakob Flachs ‚Die Verhinderten‘ und den Beginn der literarischen Überhöhungsgeschichte Asconas. (in „Quarto“, Zeitschrift des Schweizer Literaturarchivs, 2018)
  • „Welches sind die besten Bücher?“ – Über das Zustandekommen der Shortlist des Schweizer Buchpreises (mit Stephan Bader, in „Die Zeit“, 2018)