Hubert Winkels, Köln/Berlin (D)

Hubert Winkels ist seit 2015 Juryvorsitzender und folgt damit Burkhard Spinnen nach, der sich aus der Jury zurückzog. Geboren 1955 in Gohr/Dormagen, lebt in Köln und Berlin.

Promotion über deutsche Gegenwartsliteratur. 1985–1988 freier Schriftsteller. Seit 1988 Literaturkritiker für „Die ZEIT“. Fernsehmoderator u.a. Dichterclub (SWF), Die Bestenliste (SWR/3sat). Seit 1997 Literaturredakteur des Deutschlandfunks in Köln. 2011 Jurymitglied des Gert-Jonke-Preises. Mitbegründer und Juryvorsitzender des Wilhelm Raabe-Literaturpreises.

Hubert Winkels Jury
ORF/Johannes Puch

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Gute Zeichen. Kiepenheuer & Witsch 2005
  • Der Stimmen Ordnung. DuMont 2005
  • Kann man Bücher lieben? Kiepenheuer & Witsch 2010

Herausgeber (Auswahl):

  • „Klagenfurter Texte. Die Besten 2013“, Piper, 2013
  • „Klagenfurter Texte. Die Besten 2014“, Piper, 2014
  • „Klagenfurter Texte. Die Besten 2015“, Piper, 2015
  • Mmit Moritz Baßler: „Raabe heute. Wie Literatur und Wissenschaft Wilhelm Raabe neu entdecken“, Wallstein, 2019