Preise und Sponsoren 2018

Fünf Preise werden 2018 vergeben, hier finden Sie die Dotierungen, Preisstifter und Informationen zum Ablauf des Publikumsvotings.

Ingeborg-Bachmann-Preis

Gestiftet von der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee in der Höhe von 25.000 Euro

Deutschlandfunk-Preis

Gestiftet von Deutschlandradio in der Höhe von 12.500 Euro

Kelag-Preis

Gestiftet von der Kärntner-Elektrizitäts-Aktiengesellschaft in der Höhe von 10.000 Euro

3sat-Preis

Gestiftet von 3sat, dem Gemeinschaftsprogramm der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ZDF, ORF, SRG und ARD in der Höhe von 7.500 Euro

BKS-Bank-Publikumspreis

Gestiftet von der BKS Bank in der Höhe von 7.000 Euro

Stadtschreiberstipendium

Seit 2009 vergibt die Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee ein Stadtschreiberstipendium in der Höhe von 5.000 Euro. Stadtschreiberin oder Stadtschreiber wird die Gewinnerin oder der Gewinner des BKS-Bank-Publikumpreises. Kulturraum Klagenfurt.

Preise und Sponsoren Grafik

ORF/Grafik

Abstimmungsmodus BKS-Bank-Publikumspreis

Stimmabgabe

Die Publikumswahl findet ausschließlich im Internet statt und ausschließlich am Samstag, 7. Juli, 15.00 bis 20.00 Uhr. Die entsprechenden Internetadressen werden hier bekannt gegeben.

Anforderungen

E-Mail-Adresse und Begründung. Jede E-Mail-Adresse kann nur eine Stimme abgeben. Diese Stimme ist nur mit einer Begründung (max. 400 Zeichen) gültig. E-Mails an die Veranstalter werden nicht in die Wertung genommen.

Die Autorin oder der Autor mit den meisten abgegebenen Stimmen gewinnt den BKS-Bank-Publikumspreis 2018. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los. Die Vergabe des Preises erfolgt unabhängig von den anderen Preisen. Es ist daher möglich, den BKS-Bank-Publikumspreis und einen von der Jury vergebenen Preis zu erhalten. Die Stimmauszählung erfolgt unter Rechtsaufsicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Personenbezogene Daten dienen ausschließlich der Preisermittlung und unterliegen den einschlägigen Datenschutzbestimmungen.