Wie kann man am Bewerb 2018 teilnehmen

Der Termin für die TddL 2018 steht fest: Der Bewerb findet von 4. bis 8. Juli statt. Interessierte Autorinnen und Autoren finden hier erste Informationen für eine Teilnahme.

Bei den Lesungen um den Ingeborg-Bachmann-Preis sind ausnahmslos unveröffentlichte, deutschsprachige Prosatexte (keine Übersetzungen) mit einer maximalen Lesedauer von 25 Minuten zugelassen - das entspricht ca. zehn A4-Seiten mit Zwölf-Punkt-Schrift. Die Auswahl der Autorinnen und Autoren obliegt ausschließlich der Jury. Die Mitglieder für 2018 sollten Mitte Dezember feststehen.

Dabei steht es jedem Bewerber frei, seinen Text an ein oder mehrere Jurymitglieder zu schicken. Für die Bewerbung ist es notwendig, von einem Verlag oder einer Literaturzeitschrift schriftlich empfohlen zu werden. Diese Empfehlung kann formlos auf offiziellem Briefpapier erfolgen und muss eine Begründung enthalten, warum eine Autorin oder ein Autor für die Teilnahme vorgeschlagen wird.

Die Einreichfrist der Texte wird voraussichtlich Ende Februar 2018 sein. Das Thema bzw. den Inhalt des Textes kann jeder Autor frei wählen.