Publikumspreis Abstimmung verlängert

Aufgrund technischer Probleme war die Abstimmungs-Webseite einige Zeit nicht problemlos erreichbar. Daher wurde die Frist bis 23.00 Uhr verlängert, damit jeder Teilnehmer für seinen Autor voten konnte.

Die Abstimmung war bis 23.00 Uhr möglich und kann über folgende Webseite erfolgen: 3sat.

Auf der Übersichtsseite auf den Lieblingsautor klicken, auf der nächsten Seite ganz nach unten scrollen und auf den Abstimmungsknopf klicken. Dann kann man seine Begründung eingeben.

Mit 7.000 Euro dotiert

Gestiftet wird der Publikumspreis von der BKS-Bank in der Höhe von 7.000 Euro. Die Publikumswahl findet ausschließlich im Internet statt. Stimmabgabe Samstag, 8. Juli, 15.00 bis 20.00 Uhr. Angegeben werden müssen eine E-Mail-Adresse und eine Begründung. Jede E-Mail-Adresse kann nur eine Stimme abgeben. Diese Stimme ist nur mit einer Begründung (max. 400 Zeichen) gültig. E-Mails an die Veranstalter werden nicht in die Wertung genommen.

Rechtliche Grundlage

Die Autorin oder der Autor mit den meisten abgegebenen Stimmen gewinnt den BKS-Bank-Publikumspreis 2017. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los. Die Vergabe des Preises erfolgt unabhängig von den anderen Preisen. Es ist daher möglich, den BKS-Bank-Publikumspreis und einen von der Jury vergebenen Preis zu erhalten. Die Stimmauszählung erfolgt unter Rechtsaufsicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Personenbezogene Daten dienen ausschließlich der Preisermittlung und unterliegen den einschlägigen Datenschutzbestimmungen.

Stadtschreiberstipendium

Seit 2009 vergibt die Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee ein Stadtschreiberstipendium. Stadtschreiberin oder Stadtschreiber wird die Gewinnerin oder der Gewinner des BKS-Bank-Publikumpreises.