Rahmenprogramm der Bachmannwoche

Während der Bachmannwoche finden an verschiedenen Orten in Klagenfurt Rahmenveranstaltungen statt. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Events.

TOP FM4 LIVE am Bachmannpreis

Die große „Vorglüh-Gala“ mit Duscher, Gratzer und Twitterliteraturwettbewerb.

Mittwoch, 5. Juli, 19.00 Uhr: Gäste, Experimente, Livemusik und Twitteratur - irgendwo im Garten des Landesstudios in Klagenfurt
#die2x45minutenderdeutschsprachigenliteratur

Eröffnung FM4 Sargnagel
ORF/Johannes Puch
Stefanie Sargnagel ist wieder mit dabei, diesmal mit FM4

Der Bachmann-Preis im Lendhafen

Von 6. bis 9. Juli beim Lendhauer

Abendprogramme jeweils ab 19.00 Uhr und später

Literatur im öffentlichen Raum

Im Sinne von Ingeborg Bachmann „Nichts Schöneres unter der Sonne/ als unter der Sonne zu sein.“ (1956) werden die Lesungen in Kooperation mit 3sat und dem ORF-Landesstudio Kärnten wieder „live“ auf einer Videowall via Public Viewing im idyllischen Lendhafen, einem Ort für zeitgenössische Kunst in Klagenfurt, übertragen. Entspannt und bei gutem Kaffee kann man von Donnerstag bis Samstag das Wettlesen im Klagenfurter Stadthafen zwischen hohen Kaimauern mitverfolgen.

Lendhaften Public Viewing
Maurer
Literatur am Lendkanal

Donnerstag, 6. Juli

„Ein Lied mehr“ - Commander Venus und das a.c.m.e. - DJ Team bespielen den Lendhafen mit Songs aus, über und als Literatur. Alte und neue gesungene Gedichte und Geschichten aus allen Genres. Nichts Schöneres am Abend als die Sonne mit Musik und Literatur untergehen zu sehen.

Lendhafen Sargnagel
Lendhauer Maurer
Stefanie Sargnagel und Ferdinand Schmalz beim Lendhauer

Freitag, 7. Juli

a.c.m.e. -radiolab: die bachmannedition: Live-Radioshow mit viel Musik und Gästen. Seit drei Jahren ist es regelmäßig im Radio zu hören und nun bereits das zweite Jahr im Rahmenprogramm des Bachmann-Preises live mitzuerleben. Das a.c.m.e.-radiolab changiert zwischen Experiment, Quatsch und Facts & Fiction. Martin und Simone Dueller sowie Andreas Thaler begleiten durch den Abend und bringen ein paar Gäste mit, aber auch das Publikum ist eingeladen auf einen Drink im Freiluft-Radiostudio Platz zu nehmen. Natürlich kommt auch die Musik nicht zu kurz.

Lendhaften Public Viewing
Maurer

Samstag, 8. Juli

Erstklassige Tanzstimmung im Lendhafen. Autor, Musiker und DJ Thomas Meinecke kommt nach 20 Jahren wieder zum Bachmann-Preis. Während er 1997 einen Text im Gepäck hatte, bringt er bei seinem diesjährigen Besuch seine Plattensammlung mit und legt ab 21.00 Uhr explizite House Music aus dem sexuell anders denkenden Underground zum Tanzen auf.

Die Veranstalter behalten sich geringfügige Programmänderungen vor. Die Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt im Klagenfurter Lendhafen statt. Bei Schlechtwetter entfällt das Public Viewing, die Abendveranstaltungen finden in diesem Fall im Lendhafencafé LC statt.

Junior Bachmann

Donnerstag, 6. Juli, 18.00 Uhr im ORF Theater Klagenfurt.

Ingeborg Bachmann Junior
Logo
Chillzone an der Lend

Am 6. Juli findet die Abschlussveranstaltung zum 25. Junior Bachmann Literaturwettbewerb statt, an dem Jungautorinnen und Jungautoren aus Österreich und Deutschland die Möglichkeit haben, sich in drei Kategorien schulübergreifend zu messen. Ihre Texte wurden im Vorfeld von einer fachkundigen, unabhängigen Jury bewertet. Bei dieser Veranstaltung des Ingeborg-Bachmann-Gymnasiums präsentieren die jungen Preisträger ihre Siegertexte.

Eine Veranstaltung des Robert Musil-Instituts der AAU Klagenfurt und der Kulturabteilung der Landeshauptstadt Klagenfurt. Edith Bernhofer, Telefon: +43 463 2700 2914, edith.bernhofer@aau.at

TddL 2017 Junior Bachmann Preis Juniorbachmannpreis
ORF/Johannes Puch
TddL 2017 Heinz Bachmann
ORF/Johannes Puch

Diskussion im Magdas

Das magdas LOKAL auf dem Stauderplatz 1 im Herzen Klagenfurts mischt mit. Am Donnerstag, 6. Juli, und Freitag, 7. Juli, diskutieren die renommierten Literaturkritiker Brigitte Schwens-Harrant und Anton Thuswaldner sowie Ö1-Literaturredakteur Peter Zimmermann anlässlich der diesjährigen Tage der deutschsprachigen Literatur über das, was am Tag geschah: Lesungen, Texte, Gespräche. Jeweils ab 17.00 bis etwa 18.00 Uhr beleuchten sie die Werke und reden vor und mit Publikum über die Geschehnisse rund um den Bachmannpreis. Der Eintritt ist frei.

Rahmenprogramm Nachbesprechung Magdas
Magdas

Schwens-Harrant leitet das Feuilleton der Wochenzeitung „Die Furche“, Thuswaldner schreibt über Bücher und verfasst selber welche und Autor Zimmermann leitet die Ö1-Sendung „Ex libris“.

Caritasdirektor Josef Marketz freut sich besonders, „dass wir für so eine hochkarätige Literaturveranstaltung den Rahmen bieten“. Heimische Profis bilden im magdas LOKAL anerkannte Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund aus.

Buchvorstellung

Freitag, 7. Juli, 19.30 Uhr im Musilhaus, Bahnhofstraße 50, Klagenfurt.

„Ingeborg Bachmann – Salzburger Ausgabe“, „Male oscuro“ und „Das Buch Goldmann“ mit Heinz Bachmann und den Herausgebern Irene Fußl und Hans Höller. Die Salzburger Bachmann Edition ist die erste Gesamtausgabe der Prosa, Gedichte und Essays, der Hörspiele, Libretti sowie der Korrespondenz Ingeborg Bachmanns. Auf dreißig Einzelbände angelegt, präsentiert sie die bereits erschienenen Werke in kommentierten Ausgaben und macht darüber hinaus sämtliche unbekannten nachgelassenen Texte zugänglich.

Ein besonderer Stellenwert kommt in der neuen Edition den Briefwechseln der Schriftstellerin Ingeborg Bachmann zu. Sie zeigen die einzigartige dramatische Verbindung von Leben und Schreiben dieser großen Autorin des 20. Jahrhunderts. Den Auftakt bilden Male oscuro. Aufzeichnungen aus der Zeit der Krankheit und Das Buch Goldmann, Schriften, die als Grundelemente der späten Todesarten-Texte von großem literarischem Interesse sind und darüber hinaus unser Wissen über ihre Krankheit, und über das Phänomen der Krankheit überhaupt, erweitern. Sie sind anstößig, mutig in ihrem analytischen Ansatz, geschlagen mit dem Wissen um das Unheilbare – und zugleich erfüllt von dem leidenschaftlichen Wunsch, aus der Krankheit herauszukommen und Heilung zu finden.

8. Juli: Drei Wege zum See

Ingeborg Bachmann - OUTDOORS

Worte haben Ursprünge und Wege. Erzählungen umso mehr. Entlang unmittelbarer Bezugspunkte des Textes „Drei Wege zum See“ folgen wir Ingeborg Bachmanns Gedankenspuren auf das Kreuzbergl, wo sich ihre Worte mit Orten der Inspiration verbinden.

Drei Wege zum See Rahmenprogramm
Walter Pobaschnig
Ingeborg Bachmann erwandern

Der Spannungsbogen zwischen den vielfältigen Ansprüchen des Stadtlebens und dem Bedürfnis nach Entlastung in der Natur bietet dabei einen thematischen Rahmen. Wahrnehmungsorientierte (Vor-)Gehensweisen erlauben eine Begegnung mit der Dichterin, in der persönliche Bezüge entstehen. Eingeladen sind alle, die sich gerne auf neuem Wege mit der Dichtung Ingeborg Bachmanns befassen möchten.

Samstag, 08.7.2017 von 15.00 — 18.30 Uhr
Treffpunkt Henselstraße 26, 9020 Klagenfurt
Route Henselstraße – Kreuzbergl (leichte Wanderung)
Anmeldung nötig, Kosten 25 Euro (beschränkte Teilnehmerzahl)

per Mail: alina@naturimpuls.at, walter.pobaschnig8@gmail.com
Leitung: Alina Nedwed, Kultur- und Sozialanthropologin, systemische Erlebnispädagogin,
Walter Pobaschnig, Pädagoge, Psychologe
Schauspielerin Alice Mortsch

Ausstellung Isabella Kohlhuber

6. bis 8. Juli im Kunstraum haaaauch-quer. Im Juli 2017 wird die junge in Wien lebende Künstlerin Isabella Kohlhuber eine Einzelausstellung im Kunstraum haaaauch - quer erarbeiten. Kohlhuber hat sich in der jüngeren Vergangenheit mit sensiblen raumspezifischen Installationen im zeitgenössischen Kunstkontext etabliert. Kontinuierlich arbeitet sie an Erforschung und Sichtbarmachung (meta)sprachlicher und textlicher Phänomene unserer Zeit. Mittels ihrer eigens entwickelten Schriftbilder und Schrifttypen decodiert sie die menschliche Kommunikation.

Eröffnung: Donnerstag, 6. Juli, 19.00 Uhr. Geöffnet: Freitag, 7. Juli und Samstag, 8. Juli, jeweils 11.00 - 19.00 Uhr. Kurator: Markus Waitschacher. Kunstraum haaaauch-quer, Wulfengasse 14, 9020 Klagenfurt, Telefon: +43 463 382237

Vernissage & Lesung

Tammo Winkler malt, 7. Juli, 19.00 Uhr, Kunst und Wort

Ausstellungseröffnung, dialogische Lesung mit Angela Winkler und Tammo Winkler. Texte von Ingeborg Bachmann. Danach ist die Ausstellung für drei Wochen zugänglich.

Kunst und Wort, Neuer Platz 6, 9020 Klagenfurt (im Erdgeschoß der ehemaligen Bank Austria) Telefon: +43 660 2638228

Originalton Lesung mit Musik

15. Jänner 2018, 19.30 Uhr im Wiener Konzerthaus

Die Gewinnerin oder der Gewinner des diesjährigen Bachmann-Preises wird bei der traditionellen musikalisch-literarischen Veranstaltung „Originalton“ im Berio-Saal des Wiener Konzerthauses auftreten. Gemeinsam mit Christoph Sietzen am Marimbaphon.

Links: